Startseite
Grundlagen
Rezepte
Kuchen
Pralinen
Gebäck
Süßes
fraenky
web
mail me
Impressum
platzhalter

Nussblätter-Sahnetorte

 


Zutaten Menge EinheitBezeichnung
 
Boden: 150 gr. gemahlene Haselnüsse
100 gr. Semmelbrösel
2 Msp Zimt
8 Stck. Eiweiß
250 gr. Zucker
90 gr. Butter
Belag: 1 Liter Schlagsahne
4 Blatt Gelatine
100 gr. Zucker
30 ml Rum
1 Stck. Vanilleschote
Verzierung:250 gr. Zartbitterkuvertüre
1-2 TL Kakaopulver
[12 Stck. ganze Haselnüsse]



Weitere Bilder

Textfile zum Ausdrucken (neues Fenster)




Arbeitsgeräte: Backblech, Handmixer, Backpinsel, Streichpalette, Spritztüte

Boden:

Es müssen sechs dünne Böden aus dem Teig gebacken werden. Dazu macht man auf Backpapier mittels des Springformbodens einen Kreis (28cm Durchmesser) und bestreicht diese Fläche mit dem Teig. Es empfiehlt sich, das Backpapier vor der Zubereitung des Teiges zu präparieren. Es gibt insgesamt drei praktische Methoden:

Also, Backform wie oben beschrieben anfertigen (sechs Stück), dann Backofen vorheizen auf 180 Grad.
Die Eier trennen, Eiweiß mit Zucker zu einer cremigen Masse schlagen. Butter in einem kleinen Topf auflösen. Die Semmelbrösel/Haselnuß-/Zimt-Mischung unter die Eiweißmasse heben und zuletzt die Butter einrühren. Circa 140 Gramm dieser Masse ergibt einen Boden. Teig auf das Backpapier geben und den Kreis gleichmässig ausfüllen (evtl. Streichpalette zur Hilfe nehmen). Immer zwei Böden zusammen in den heissen Ofen (untereinander). [Bei den letzten beiden Böden die Haselnüsse mit auf eines der Backbleche legen (zum Abrösten)]

Backzeit: mit Heissluft ca. 15 Minuten, Ober-/Unterhitze ca. 20-25 Minuten.
Die Böden müssen schön braun und knusprig sein! Vorsichtig mit den Böden umgehen, sie sind zerbrechlich!
Nach dem Backen die Böden heiss auf Backpapier stürzen, etwas kaltes Wasser auftragen und das zum Backen verwendete Papier vorsichtig abziehen. Boden auskühlen lassen.

Montage:

Die Zartbitterkuvertüre im Wasserbad auflösen, und die Oberseite der ausgekühlten Böden mit der Schokolade bestreichen (Backpinsel). Die Schokolade fest werden lassen.

Gelantine in kaltem Wasser einweichen. Die Vanielleschote aufschneiden, das Mark herauskratzen und mit dem Zucker mischen. Die mit der Zucker/Vanille-Mischung steifschlagen (evtl. etwas Sahnesteif zu Hilfe nehmen). Die Gelatine mit dem Rum in einen Topf und auf dem HErd auflösen, anschließend gut unter die Sahne mischen.

Einen kleinen Teil (ausreichend für die Dekoration) der Sahne in die Spritztüte geben. Den ersten Boden auf die Tortenplatte, dann mit Sahne bedecken. Nun abwechselnd schichten und zuletzt die Torte auch am Rand mit Sahne "einpacken". Die Dekoration aufspritzen und ca. 2-3 Stunden ab in den Kühlschrank.
[Jede Sahnedeko-Rose mit einer Haselnuß besetzen]

Kurz vor dem Verzehr das Kakaopulver auf die Torte sieben.
Wer Vienetta-Eis mag, wird auf diese Torte abfahren!





platzhalter
Fertig, es fehlt nur noch der Kakao...   Das Endprodukt