Startseite
Grundlagen
Rezepte
Kuchen
Pralinen
Gebäck
Süßes
fraenky
web
mail me
Impressum
platzhalter

Sachertorte (26cm)

 


WARNHINWEIS:

Wenn Du noch nie richtig mit Schokolade und Zucker gearbeitet
hast,oder kein Zuckerthermometer zur Hand hast, empfehle ich folgende Vorgehensweise:

Nimm ca. 200 Gramm Zartbitterkuvertüre, schmelze diese im Wasserbad
(nicht zu warm!), gieße die Schoki auf die Marzipanplatte und verteile
sie schön (auch an den Seiten). Bevor die Schokolade richtig fest wird,
müss mit einem warmen Messer die Stückeinteilung hineingeschmolzen werden, da
die Kuvertüre sonst beim Schneiden bricht!

Dies ist die streßarme Variante, aber besser eine abgespeckte Version, als nix auf
dem Tisch, wenn die Schwiegereltern das erste Mal auftauchen ;-))


Zutaten Menge EinheitBezeichnung
 
Boden: 300 gr. Butter
8 Stck. Eier
300 gr. Mehl
100 gr. Zucker (ins Eiweiß)
200 gr. Zucker (in den Teig)
100 gr. Zartbitter-Kuvertüre
3 EL Kakaopulver (gehäuft)
50 gr. Zwiebackbrösel
Füllung:300 gr. Aprikosenkonfitüre
100 gr. Marzipan-Rohmasse
50 gr. Puderzucker
Belag: 300 gr. Zucker
100 gr. Zartbitterkuvertüre
60 gr. Kakaopulver
125 ml Wasser
16 Stck. Deko-Blätter aus Schokolade
Querschnitt


Weitere Bilder

Textfile zum Ausdrucken (neues Fenster)




Arbeitsgeräte: 26 cm Springform, Sieb, Schneebesen, kleiner Topf, Zuckerthermometer


Boden:

Vorbereitungen: Zwieback fein zerbröseln, Eier trennen, Springform einbuttern und mit Mehl einstäuben. Backofen vorheizen (180 Grad), Eischnee schlagen (mit 100gr. Zucker), Kuvertüre schmelzen.

Die Butter schaumig schlagen, Eigelb, Kuvertüre und 200 gr. Zucker zufügen und alles zu einer dicken, hellen Creme verrühren. Kakaopulver, Mehl und Zwiebackbrösel mischen und auf die Masse sieben. Ein Drittel des Eischnees unter die Masse rühren (zum Auflockern). Den restlichen Eischnee vorsichtig unterheben, in die Springform füllen und sofort in den vorgeheizten Ofen damit! Backdauer: ca. 70 Minuten (Stäbchenprobe).



Füllung:

Marzipanrohmasse mit dem Puderzucker verkneten. Auf der mit Puderzucker bestäubten Arbeitsfläche dünn ausrollen und mit dem Rand der Springform einen Kreis ausstechen (wenn der Boden fertig ist).

Nach dem Backen den Boden aus der Röhre nehmen und mit einem spitzen Messer vorsichtig von der Form trennen (wenn alles glatt geht nicht nötig). Auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen (ca. 60 Minuten). Anschließend die Oberfläche geradeschneiden und den Boden einmal horizontal teilen.

Aprikosenkonfitüre mit Schneebesen glattrühren, Boden oben mit der Hälfte der Konfitüre einstreichen, Deckel druff und ebenfalls mit Konfitüre einstreichen (sollten Sie das Gefühl haben, dies wäre zu wenig Konfitüre, können Sie gerne noch ein bißchen nachlegen!). Auf die obere Kuvertüre nun den Marzipankreis auflegen.



Action: Die wahre Schokohülle

Für risikofreudige Naturen hier die Vorgehensweise um den richtigen Sacherbelag zu kreieren.

Kuvertüre in kleine Stücke schneiden und mit dem Zucker und dem Kakaopulver verrühren (kleiner Topf, gut: Kupfertopf!). Zuletzt das Wasser hinzugeben und dann ab auf den Herd. Attentione: Nicht auf voller Pulle, sonder eher Stufe 2 (mein Herd hat 6 Einteilungen, 0,5 - 1 - 1,5 - 2 - 2,5 und 3).

Die Masse muß auf 106 - 108 Grad erwärmt werden ( = starker Faden). Während des Erhitzens muß der Topfrand immer wieder von Zuckerkristallen befreit werden. Dazu benutzt man einen, in Wasser getauchten, Pinsel. Sobald die Temperatur erreicht ist muß der Topf vom Herd (die Chose kann sehr leicht einbrennen, also immer ein bißchen in Bewegung halten).

Nun muß die Schokomischung "tabliert" werden. Dazu wird aber eine Marmorplattte benötigt. Es geht aber auch im Topf. Die Masse immer in Bewegung halten, an den Ränder hochziehen und wieder rühren. Dies muß solange getan werden, bis die Masse abgekühlt ist.

Tablieren:
Die Hälfte der Masse auf eine Marmorplatte giessen und mit dem Spachtel in Bewegung halten. Immer wieder verstreichen und zusammenführen. Wenn die Masse langsam anzieht, wieder in den Topf geben und gut durchrühren. Dann ist die richtige Temperatur erreicht.

Nun die Masse über der Marzipanplatte ausgiessen (Kuchen auf einem Kuchengitter, darunter Backpapier, sonst wird das eine Riesensauerei!) und mit der Streichpalette verteilen. Auch den Tortenrand schön einschmieren, es darf kein Boden mehr sichtbar sein!

Wenn der Belag fest ist mit dem Kuchenheber (26cm sollte er schon haben) vom Gitter heben und auf eine Tortenplatte setzen (VORSICHTIG, der Belag kann sonst Knicke kriegen).

Mit den Blättchen dekorieren und mit süßer Sahne servieren.

Und STOLZ sein ;-)






platzhalter
1. Schokolade schneiden: Schokolade  
2. Zutaten Boden: Zutaten Boden  
3. Der Boden: der Boden  
4. Marzipandeckel 1: Marzipandeckel 1  
5. Marzipandeckel 2: Marzipandeckel 2  
6. Schokohülle: Schokohülle