Startseite
Grundlagen
Eier
Fette
Mehl
Treiber
Zucker
Milchprodukte
Gewürze
Hilfen
Geräte
Grundrezepte
Rezepte
fraenky
web
mail me
Impressum

Nüsse, Mandeln, Rosinen


platzhalter

Biß für den Kuchen

Nüsse, Mandeln, Rosinen und ähnliche Beigaben sorgen oftmals erst für den richtigen Erfolg des Kuchens oder der Torte.

Nüsse enthalten viel Fett und Eiweiß. Aufgrund des Fettgehaltes ist die Lagerfähigkeit eingeschränkt. Eine ranzige Nuss kann das gesamte Backwerk ungeniessbar machen! Deshalb unbedingt auf Frische achten!

Nussarten gibt es sehr viele verschiedene, deshalb hier nur eine kleine Auswahl:

Haselnuss

Die am häufigsten in Rezepten vorkommende Nuss. Geschält und geröstet, gehackt, gemahlen oder im Ganzen, oftmals auch mit Schale erhältlich. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Mandel

Häufig für Deko-Zwecke benutzt. Universell einsetzbar. Auch sie gibt es in den, bei der Haselnuss bereits genannten Versionen. Zusätzlich ist sie auch noch als Blättchen und gestiftelt im Programm.
Bittermandeln werden übrigens nicht mehr im Handel angeboten. Dies liegt an dem hohen Blausäuregehalt.

Walnuss

Verwendung im Gebäck oder als Dekoration

Paranuss

Mit oder ohne Schale erhältlich. Ausgeprägtes Aroma, viel Eiweiß und Fett.

Pistazie

Ob mit oder ohne Schale, meist geröstet und gesalzen. Die leuchtende Farbe bleibt auch nach dem Backen erhalten.

Kokosnuss

im Ganzen, geraspelt oder als Chips. Auch sie hat ein ausgeprögtes Aroma.

Erdnuss

Auch sie gibt es mit und ohne Schale.

Sukkade

Zitronat und Orangeat. Hauptsächlich in der Weihnachtsbäckerei verwendet.

Rosinen



zurück zu den Zutaten
Hauptsächlichen unterschieden werden Rosinen, Sultaninen und Korinthen. Wenn das jemand genau auseinanderpfriemeln kann, bitte melden.